Wunder stehen nicht im Widerspruch zur Natur, sondern im Widerspruch zu dem, was uns über die Natur bekannt ist.

(Augustinus Aurelius)

Die Osteopathie wurde vom amerikanischen Arzt Dr. A. Tayler Still entwickelte. Er stellte fest, daß alle Krankheiten mit Beeinträchtigungen von körpereigenen Strukturen im Zusammenhang stehen.

Eine vorbeugende osteopathische Behandlung alle 3 Monate ist sehr sinnvoll um Funktionsstörungen des Körpers zu lösen. Dadurch kann er wieder störungsfrei funktionieren und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Nach einer ausführlichen Befundung erfolgt meine Therapie mit den Händen. 


Therapieformen

Anwendungsgebiete

  • parietale Osteopathie
    das Stützsystem des Körpers bestehend aus:
    Gelenken, Knochen, Muskeln, Faszien, Sehnen, Bändern
  • craniosacrale Osteopathie  
    Schädel, Os sacrum, Bindegewebshäute, Liquor, Durasack,
    zentrale und periphere Nervensystem
  • viscerale Osteopathie 
    inneren Organe mit ihren bindegewebigen Hüllen,
    dazugehöriges Gefäßsystem, Nervensystem

Einsatzgebiete bei Hunden und Katzen

  • akute oder chronische Gelenkerkrankungen
  • Wirbelsäulenbeschwerden
  • neurologische Erkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfall)
  • Schmerzen
  • Lahmheiten
  • Bewegungseinschränkungen
  • Schonhaltungen
  • Verhaltensauffälligkeiten 

Sabine Kohler
Telefon 07021 863633
info(at)tiertherapie-ttouch(dot)com